Skip to content

Gourmet-Zauber mit Lucki Maurer: Filet Wellington trifft auf Happy Foie

Ein Fest für die Sinne: Filet Wellington mit Happy Foie Das Video zum Rezept finden Sie hier: Filet Wellington mit Lucki Maurer Tauchen Sie ein in die Welt des kulinarischen...

Ein Fest für die Sinne: Filet Wellington mit Happy Foie

Das Video zum Rezept finden Sie hier: Filet Wellington mit Lucki Maurer

Tauchen Sie ein in die Welt des kulinarischen Luxus, wenn Lucki Maurer den Kochlöffel schwingt und ein Meisterwerk der Extraklasse zaubert. In diesem Blogbeitrag erfahren Sie, wie das zarte Filet Wellington mit Happy Foie ergänzt werden kann.

Lucki Maurer zeigt seine Kreativität und Spitzfindigkeit für Details, indem er das wahrscheinlich beliebteste Weihnachtsrezept überhaupt, das Filet Wellington, mit einer ganz besonderen Note verfeinert – mit unserer Happy Foie. Das Ergebnis? Eine unwiderstehliche Kombination aus zartem Rinderfilet und den einzigartig würziges Aromen von Happy Foie. Und das alles gehüllt in butterzarten Blätterteig.

Durch diese Kombination verbindet Lucki Maurer die traditionelle Kochkunst mit moderner Raffinesse und schafft aus einem feinen Filet und Happy Foie ein unvergessliches Festmahl.

Zutaten: 

Rinderfilet

  • 2 kg Rinderfilet Mittelstück
  • 2-3 EL Senf
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 Prise Salz
  • Fett zum Braten
  • 1 Packung Blätterteig
  • 3 Eigelb

Pilz-Duxelles

  • 6 Champignons
  • 2 Schalotten
  • 1 Glas Happy Foie Ente oder Happy Foie Gans 
  • 1 Stück Pancetta
  • 1/2 Bund Blattpetersilie
  • 3 EL Butter
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Schuss Madeira
  • 1 Schuss Himbeeressig
  • 1 Schuss Cognac
  • 1 Spritzer Worcestershiresauce

Kartoffelgratin

  • 6-8 Kartoffeln
  • 1 Perigord Trüffel
  • 1 Lorbeerblatt
  • 500 ml Sahne
  • 2 EL Butter
  • 2 EL Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Hand voll Parmesan
  • 1 Hand voll Gouda

Gemüsebeilage

  • 1 Hand voll Babykarotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • Butter
  • Rosmarin
  • Thymian
  • 1 Schuss Weißwein
  • 1 Schuss Wermuth
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

1. Als erstes wird das gesäuberte Rinderfilet mit Ahornsirup und Meersalz gewürzt, danach muss das Filet von allen Seiten einmal scharf angebraten werden.

2. Nach dem Anbraten wird das Filet mit Senf bestrichen und muss wir ca. 30 min. in den Kühlschrank, damit es vollständig auskühlen kann.

Vorbereitung für die Füllung:

1. Schalotten, Pancetta, Champions und Petersilie klein schneiden.

2. Den Pancetta in einer Pfanne mit Butter anbraten, dann die Schalotten und das Tomatenmark hinzufügen.

3. Wenn das Tomatenmark angeröstet wurde, wird alles mit Madeira und dem Himbeeressig abgelöscht.

4. Anschließend die Pilze hinzugeben und braten bis fast keine Flüssigkeit mehr in der Pfanne ist. Danach muss das Pilz-Duxelles vollständig abkühlen! 

5. Wenn das Pilz-Duxelles vollständig abgekühlt ist, wird es mit der Petersilie, Worcestershiresauce, Cognac und Happy Foie ergänzt. Die Masse gründlich per Hand vermischen.

6. Die Masse wird nun mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und der Blätterteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausgebreitet. 

Filet Wellington:

1. Den Blätterteig halbieren und etwas von dem Pilz-Duxelles darauf verteilen.

2. Das Rinderfilet darauf platzieren und mit dem restlichen Pilz-Duxelles ummanteln.

3. Den restlichen Blätterteig über das Filet legen und die Ränder mit Eigelb bestreichen, leicht andrücken und die überschüssigen Teigreste abschneiden.

4. Abschließend auch die Außenseite des Blätterteiges mit dem Eigelb bestreichen und das Filet Wellington für 30 Minuten bei 200°C Umluft goldbraun backen. (Die Kerntemperatur sollte hier bei ca. 54°C liegen).

Kartoffelgratin:

1. Die Kartoffeln schälen und in gleichmäßige dünne Scheiben hobeln, anschließend in einer Auflaufform schichten.

Béchamelsauce:

1. Butter schmelzen und Mehl unterrühren.

2. Mit kalter Sahne und unter ständigem rühren ablöschen.

3. Lorbeer, Salz und Pfeffer dazugeben und aufkochen lassen. Anschließend für 3-4 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen.

4. Die Soße kann nun mit Trüffel verfeinert werden und großzügig mit Salz und Pfeffer würzen.

5. Die Béchamelsauce nun über die geschichteten Kartoffelscheiben verteilen, noch einmal mit Trüffel verfeinern und mit den Käsesorten bestreuen.

6. Das Kartoffelgratin kommt nun bei 180°C für 30-45 Minuten in den Ofen, bis es goldbraun gebacken ist.

Gemüsebeilage:

1. Karotten mit Salz und Ahornsirup marinieren und zusammen mit dem Knoblauch und den Kräutern in Butter anbraten. 

2. Mit Wermuth und Weißwein ablöschen.

Mit diesem Festmahl überzeugen Sie garantiert! 

Viel Spaß beim probieren und guten Appetit! 

Cook the recipe directly with Happy Foie

Discover all Happy Foie products

Cart

Your cart is currently empty.

Start Shopping

Select options